ESSAYS

Alain C. Sulzer Programm Zeitung
Kolumne
Messerscharf 

ProgrammZeitung

Alain C. Sulzer Vorlaut Kolumne
Kolumne
Vorlaut

Sinfonieorchester Basel, Magazin

Kolumne
Bildansichten

NZZ

 

Bildschirmfoto 2020-08-22 um 12.42.54.pn
Briefe an Beethoven
„Lieber Ludwig, kennen Sie sich selbst?“

Kürzlich hat Schriftsteller Alain Claude Sulzer eine Textfassung für das Ballett „Die Geschöpfe des Prometheus“ geschrieben. Beethoven hatte dazu die Musik verfasst. In seinem Brief an Ludwig stellt Sulzer sich vor, wie es wäre, wenn der berühmte Komponist eine der vielen Beethoven-Biographien lesen würde.

Deutschlandfunk 17. August 2020

Lesen oder Hören
Hört_die_Fliegerei.png
Hört die Fliegerei jetzt auf, wirklich?

Vielleicht schliesst sich gerade ein Kapitel in der Geschichte der Luftfahrt. Aber etwas wird immer bleiben.

NZZ 18. Juni 2020

Schlachtung des Huhnes.png
Die kunstvolle Schlachtung eines Huhnes

Edmond de Goncourt war ein Mann vieler Talente. Er schuf sich im Laufe seines Lebens sein eigenes Museum.

NZZ 21. April 2020

Mann.png
Aus dem Nichts geboren, ins Nichts gefallen

Unvollendete Werke sind manchmal das Beste, meistens aber bittere Niederlagen.

NZZ 22. November 2017 (beim Aufräumen wiederentdeckt;-)

Alain C. Sulzer Gott geht nicht mehr ans Telefon
Gott geht nicht mehr ans Telefon

Das Internet hiess einst Auskunft und wusste mit weiblicher Stimme fast alle Fragen zu beantworten.

NZZ 12. Februar 2020

Alain C. Sulzer Immer am Sontag geht die Welt unter
Immer am Sontag geht die Welt unter

Plötzlich steht alles still, die Arbeit ruht, die Langeweile kriecht einem in die Glieder. Eine Erinnerung von Alain Claude Sulzer

NZZ 11. Januar 2020

Alain C. Sulzer Hier sinkt nur noch Staub nieder
Hier sinkt nur noch Staub nieder

Das Bücherregal könnte eine Schatztruhe sein. Aber es fehlt ihr ein neugieriger Schatzsucher.

NZZ 10. Dezember 2019

Alain C. Sulzer Zufall und glückliche Fügung
Zufall und glückliche Fügung

Über eine besondere Begegnung.

kulturtipp September 2019

Alain C. Sulzer Wie ich einen Roman gegen die Wand fuhr
Wie ich einen Roman gegen die Wand fuhr

Nicht alles, was gut beginnt, endet auch gut. Uns Schriftstellern droht dauernd der Absturz.

NZZ 24. Juli 2019

Alain C. Sulzer Als dem Radio die Zeit noch nicht davonlief und es uns in den Schlaf ...
Als dem Radio die Zeit noch nicht davonlief und es uns in den Schlaf ...

Bevor wir sie sahen, hörten wir die Welt. Und manche lernten mit Gotthelf-Hörspielen sogar Berndeutsch.

NZZ 14. März 2019

Alain C. Sulzer Warum ich Austern auf Sauerkraut mag
Warum ich Austern auf Sauerkraut mag

Man kann gar nicht genug Kochbücher haben, auch wenn sie unbenutzt im Regal stehen

NZZ 12. Februar 2019

Alain C. Sulzer Beethoven Ein Anker im Meer der Tönen.png
Ein Anker im Meer der Töne

Kann man über Ludwig van Beethoven noch etwas Originelles schreiben? Man kann, wie Eleonore Büning beweist

NZZ 11. Dezember 2018

minu Alain C. Sulzer Wer will Romane über glückliche Ehen lesen?
«Wer will Romane über glückliche Ehen lesen?»

Interview: Zu Tisch mit -minu

Basler Zeitung 13. Oktober 2018

Der verklärende, nostalgische Blick liegt mir fern
«Der verklärende, nostalgische

Blick liegt mir fern»

Interview: Alain Claude Sulzer hat seine Betrachtungen von Basel in einem Buch festgehalten

BZ 8. Oktober 2018

Alain C. Sulzer Wovon leben Sie?
Wovon leben Sie?

Was Leser von Autoren am dringensten wissen wollen.

NZZ 22. August 2018

Alain C. Sulzer Das Glück des ersten Mals
Das Glück des ersten Mals

Nur eines hört im Leben nie auf: die Aufregung alles Neuen. Bis wir erstmals etwas zum letzten Mal machen.

NZZ 18. August 2018

Alain C. Sulzer Die Kunst lebt von Käufern
Die Kunst lebt von Käufern

An den Wänden meiner Wohnung hängen zahllose Bilder. Ich möchte nicht ohne sie leben müssen.

NZZ 5. März 2018

Alain C. Sulzer Wie viel Wilhelm Tell steckt in Beethoven?
Wie viel Wilhelm Tell steckt in Beethoven?

Alain Claude Sulzer im Gespräch mit dem Schweizer Pianisten Oliver Schnyder über sein Beethoven-Projekt, Liebesbeziehungen mit Flügeln und die einzig wahre Botschaft der Musik.

NZZ 10. Februar 2018

1/2
2/2
Alain C. Sulzer Der Flaneur vergnügt sich im Elektrobecken
Der Flaneur vergnügt sich im Elektrobecken

Der heutige Stadtspaziergänger bewegt sich nicht mehr auf Strassen, stromert aber noch immer lustvoll herum.

NZZ 19. Oktober 2017

Alain C. Sulzer Mehr muss her!
Mehr muss her!

Noch immer lese ich Bücher, seit langem aber lebe ich auch mit ihnen.

Wie aus mir ein Büchernarr wurde.

NZZ 2. Juni 2017

Alain C. Sulzer Das einzige Handicap
Das einzige Handicap

Der Dirigentenberuf ist seit dem 19. Jahrhundert eine fast undurchdringbare Männerdomäne.

Weltwoche 23/2017

Alain C. Sulzer Vorübergehend glücklich
Vorübergehend glücklich

Das Waldhaus Sils ist das «Hotel des Jahres 2017». Ein Hommage.

sonntagszeitung 21 Mai 2017

Alain C. Sulzer Beim Schreiben hörte ich Musik
Beim Schreiben hörte ich Musik

Alain Claude Sulzer hat das Libretto für die erste Oper des St. Galler Komponisten David Philip Hefti geschrieben. 

kulturtipp Mai 2017

Alain C. Sulzer Mein Ich ist ein Puzzle
Mein Ich ist ein Puzzle

Französisch ist meine Muttersprache, zu Hause bin ich im Deutschen

NZZ 14.01.2017

Alain C. Sulzer Das Fundbüro der Verluste
Das Fundbüro der Verluste

Hinterrücks fällt uns die Nostalgie an

NZZ 08.12.2016 

Alain C. Sulzer I would prefer not to
I would prefer not to

Warum ich mal lieber schweige

NZZ 30.07.2016 

Alain C. Sulzer Das Hirn vom Körper trennen
Das Hirn vom Körper trennen

Rituale

NZZ 30.07.2016 

Restaurant Pizzeria Dal Buongustaio Kilchberg

Alain C. Sulzer Ideales Dreiecksverhältnis
Ideales Dreiecksverhältnis

Aus dem Innenleben des Oliver-Schnyder-Trios.

Klassik Extra 06.2016 

Alain C. Sulzer Auf der Reservebank des Vergessens
Auf der Reservebank des Vergessens

Über die wundersame Rückkehr des Dichters Joachim Ringelnatz als Mahler

NZZ 4.06.2016 

Alain C. Sulzer Venedig erwacht zum Leben 
Venedig erwacht zum Leben 

Nut noch nachts erblüht die Lagunenstadt zu ihrer einstigen und wahren Schönheit

NZZ 8.04.2016 

Alain C. Sulzer Avant la lettre 
Avant la lettre 

Über den saloppen Umgang mit Sperrfristen

NZZ 27.02.2016 

Alain C. Sulzer Ende einer Reise durch die Nacht
Ende einer Reise durch die Nacht

Nachtzüge waren als Idee schön, in der Praxis aber unbequem, Fehlen werden sie einem gerade darum

NZZ 30.01.2016 

Alain C. Sulzer Bilderbuch mit Kindermord
Bilderbuch mit Kindermord

Schwarze Pädagogik mit schwarzem Humor – Max und Moritz

NZZ 23.09.2015 

Alain C. Sulzer Ein Traum wird wahr
Ein Traum wird wahr

Kunst + Politik – Künstler in den Nationalrat

NZZ 28.07.2015 

NZZ Alain C. Sulzer Gebanntes Unglück
Gebanntes Unglück

Glücksmomente

NZZ 06.06.2015 

Alain C. Sulzer Die perfekten Festspiele
Die perfekten Festspiele

Richard Wagner – wegweisendes Vorbild aller Festivalgründungen.

Weltwoche / Klassik-Extra 13.05.2015 

NZZ Alain C. Sulzer Eindrücke eines  Orchesterbegleiters
Eindrücke eines  Orchesterbegleiters

Das Sinfonieorchester Basel auf Tour in China und Südkorea.

NZZ 15.04.2015

NZZ Alain C. Sulzer Schule der Unmoral 
Schule der Unmoral 

Martin Suter, Montecristo.

NZZ 24.02.2015

NZZ Alain C. Sulzer Das zweibändige Paar
Das zweibändige Paar

Klatsch, Tratsch und Kulturbetrieb.

NZZ 7.02.2015

NZZ Alain C. Sulzer Das Handwerk des Verführers
Das Handwerk des Verführers

In Udo Jürgens Stimme irrlichtert etwas, was anderen Stimmen fehlt.

NZZ 27.12.2014

Alain C. Sulzer Eine weite Reise (Dessau - Wien - Flandern)
Eine weite Reise (Dessau - Wien - Flandern)

Schuberts Ende.

SONY, Winterreisen, CD Booklet.

shop 

 

Alain C. Sulzer Verbindliche Töne
Verbindliche Töne

Schuberts, The Piano Trio.

SONY, CD Booklet.

shop 

 

BaZ Alain C. Sulzer Der Pianist als Prophet
Der Pianist als Prophet

Ein subjektives Portrait des Schweizer Pianisten Oliver Schnyder

BaZ 13.10.2014

NZZ Alain C. Sulzer Erklären Sie einem Finnen die Schweiz
Erklären Sie einem Finnen die Schweiz

Auf Dienstreise in eigener und fremder Sache.

NZZ 9.04.2014

Alain C. Sulzer Zu Radio Beromünster habe ich noch mehr zu sagen
Zu Radio Beromünster habe ich noch mehr zu sagen

Auf Dienstreise in eigener und fremder Sache.

Kulturtipp 

NZZ Alain C. Sulzer Machen wir's kurz
Machen wir's kurz

Mit der Schnürlischrift werden nicht nur ein paar

umständliche Schnörkel preisgegeben.

NZZ 12.11.2014